MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2014 > Bericht vom 12.04.2014 ]

Zum dritten Mal in Folge erfolgreich auf Landesebene

Wieder einmal war ein Schüler unserer Schule sehr erfolgreich bei der jährlichen Matheolympiade (MO) und erreichte in diesem Jahr zum dritten Mal die Landesebene. Bei diesem Schüler handelt es sich um unser bereits bekanntes Mathe-Ass Johannes Jeup, Schüler der Klasse 7a. Die Siegerehrung fand vor drei Wochen in Bielefeld statt. Dort wurde Johannes zu seinem dritten Platz auf Landesebene gratuliert. Über seinen Sieg in der Regionalrunde mit der Siegerehrung in Hückelhoven ist schon in der Presse ausführlich berichtet worden.

Johannes Jeup (untere Reihe, 1.v.r.) bei der Landessiegerehrung der MO in Bielefeld.

Nach all seinen Erfolgen in den vergangenen Jahren wurde Johannes nun für ein spezielles Mathematik-Förderprogramm vorgeschlagen: „Jugend trainiert Mathematik“ (JuMa). Diese bundesweite Fördermaßnahme besteht seit 2007, getragen von „Bildung & Begabung“, dem Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland, und gefördert von der Karl Schlecht Stiftung. Das Programm hat das Ziel, den mathematischen Nachwuchs zu fördern und ihn auch auf das Auswahlverfahren für die deutsche Mannschaft zur Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO) vorzubereiten. Gleichzeitig werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Klassen 7 bis 10 an das Niveau der bundesweiten Mathematikwettbewerbe herangeführt. Insgesamt 250 Schülerinnen und Schüler werden jährlich aufgenommen - 100 der Klasse 7, 70 der Klasse 8, 50 der Klasse 9 und 30 der Klasse10 - und durchlaufen von April bis Januar des nächsten Jahres das bundesweite Förderprogramm. Was für eine Chance für unseren Schüler Johannes!

Johannes erhält seine Urkunde.

Wir gratulieren Johannes, wünschen ihm viel Spaß beim Rechnen und Knobeln und auch in den nächsten Jahren weiterhin viel Erfolg!

Von Kristina Doering und Christina Reinhardt