MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Siemens Partnerschule

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2018 > Bericht vom 18.07.2018 ]

Viele Sterne am Maximilian-Kolbe-Himmel

Die 130 Mädchen und Jungen gingen ihren Mitschülern quasi "mit leuchtendem Beispiel" voraus. Sie glänzten vergleichbar mit den goldenen Sternen über dem Aufgang in der Aula - innerhalb einer "wunderbaren Einheit", die das Maximilian-Kolbe-Gymnasium einzigartig mache, wie es Moderator Florian Wagner ausdrückte. Bei der zweiten MaxXGala erhielten die besonders Engagierten unterschiedlicher Fachbereiche eine Bühne, auf der sie sich von Schulleitung, Ehrengästen und großer Schülerschar feiern ließen.

Erstplatzierte des "Big-Challenge"-Wettbewerbs und Besitzer von "DELF"-A2- und -B1-Zertifikaten wurden im Beisein der Ehrengäste und Schulleitung geehrt. (RP-Foto: Nicole Peters)

"Heute zeichnen wir die Schüler aus, die im vergangenen Jahr verschiedene Prüfungen bestanden haben", begrüßte Schulleiterin Dr. Barbara Tillmanns die Zuhörer, "sie haben sich in besonderem Maße für die Schule eingesetzt." Das MaxXGala-Team mit Christina Reinhardt, Andrea Schwaiger und Simone Mann hatte die zweite Feierlichkeit dieser Art erneut vorbereitet. Bürgermeister Michael Stock unterstrich die Bedeutung der Leistungen: "Es ist wichtig, Engagement an den Tag zu legen", sagte er, "zu zeigen, dass es neben Mathematik und Geschichte Sachen gibt, die außerhalb des Lernstoffs liegen und die man nach außen tragen kann." Er wertschätze ihr Engagement und sei gerne dabei. Außer einer mündlichen Ehrung erhielten alle gebundene Kladden und Urkunden. Florian Wagner und Nick Czornicek führten witzig und souverän durch die Veranstaltung.

Die Preisverleihung für die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben stand zunächst an. So gab es bei "Diercke Wissen" zwei Schulsieger sowie belegten drei Schüler beim erstmals an der Schule ausgerichteten Geschichtswettbewerb einen ersten Platz. Diesen hatte der Begabungs-Plus-Kurs "Geschichte" für die Klassen fünf bis sieben eingeführt. Besonders gute Leistungen im "Heureka"-Wettbewerb hatten vier Schüler der Klassen fünf bis sieben erbracht. Sieben erste Plätze hatten Sechstklässler beim recht schwierigen Programmier-Jugendwettbewerb "Informatik" erreicht. Besonders große Sprünge machte Christian Jeup (9a) beim Mathematik-Wettbewerb "Känguru". Vier Mädchen beteiligten sich mit viel Erfolg an der "Denso-Challenge" sowie belegten Elliott Zachary (5c) und Lisa Korda (Q1) einen 2. und 4. Platz beim "Jugend kreativ"-Malwettbewerb.

Ehrungen erfolgten zunächst im sportlichen Bereich. Es waren die Rekordhalter der Jahre 2016 und 2017 beim Sportabzeichen-Wettbewerb ausgewertet worden: 27 Schüler freuten sich über eine Auszeichnung. Die zwölf Schüler der AG "All 4 All" erhielten für ihren Einsatz den "MaxXGala-Award für soziales Engagement", wie es die Moderatoren ausdrückten und die "Bücherkinder", die bereits seit drei Jahren für die Bestückung der Klassen der Sekundarstufe eins mit der Literatur zuständig sind, erhielten viel Lob. Für neueste Berichte und Fotos für Homepage und Zeitschrift hatten sechs Nachwuchsreporter in ihrer Freizeit gesorgt.

Viele Preise gab es im sprachlichen Bereich zu vergeben. So nahmen 14 Schüler des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums sehr erfolgreich am bilingualen Politikunterricht teil, belegten sieben Teilnehmer erste Plätze bei den schulinternen Vokabelwettbewerben in Französisch und Latein sowie hatten 19 ein "DELF"- Sprachzertifikat der Niveaus A2 und B1 erworben. Fünf erste Plätze beim "Big Challenge"-Wettstreit zu englischer Landeskunde, Grammatik und Wortschatz rundeten die Ergebnisse der strahlenden Absolventen ab.

Von Nicole Peters
Rheinische Post, 18.07.2018 (Seite 13)