MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2019 > Bericht vom 16.02.2019 ]

Kontakte in die Berufswelt knüpfen

Zu einer besonderen Erfolgsgeschichte hat sich die Berufsinformationsbörse "Job Info Live" im Maximilian-Kolbe-Gymnasium in Wegberg entwickelt. "Die Job Info Live ist nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal für die Stadt Wegberg", lobte Bürgermeister Michael Stock bei der Vorstellung der nunmehr anstehenden Veranstaltung, sie ist auch bei der jüngsten Qualitätsanalyse des Gymnasiums durch die Bezirksregierung als "außergewöhnlich und universell" besonders gewürdigt worden.

Die Job Info Live im Wegberger Gymnasium hat einen ausgezeichneten Ruf und gilt als eine der größten Berufsinformationsmessen in der Region. (RP-Foto: Jürgen Laaser, Archiv)

Obendrein ist eine Nachhaltigkeit gegeben: In diesem Jahr findet Job Info Live bereits zum 20. Mal statt. Zum zehnten Mal hat dabei Robert Pauck, Lehrer am Gymnasium, die Organisation übernommen. "Die Veranstaltung ist von Jahr zu Jahr zu Jahr gewachsen", sagte der Pädagoge, der sich in diesem Jahr über die neue Rekordzahl von 90 teilnehmenden Informationsvermittlern, darunter auch die Rheinische Post Mediengruppe, freuen kann.

So wird es am Samstag, 23. Februar, von 10 bis 13 Uhr rappelvoll werden im Gymnasium. Zu den vielen neuen Teilnehmern gehören unter anderem die Denso Automotive GmbH aus Wildenrath, das Theater Krefeld/Mönchengladbach und einige Hochschulen. "Insgesamt haben wir in diesem Jahr 16 Universitäten und Fachhochschulen, die über ihre Studienangebote informieren", sagt Pauck. Ihn verwundert es nicht, dass Job Info Live inzwischen viele Schüler und Eltern von auswärts nach Wegberg zieht. Aus Erkelenz, Waldniel oder Mönchengladbach-Rheindahlen kommen Interessierte in großer Schar in das Wegberger Gymnasium. Selbstverständlich sind sie ebenso willkommen wie die Schüler der benachbarten Edith-Stein-Realschule und der Schule am Grenzlandring (Hauptschule). "Das Angebot richtet sich nicht nur an angehende Abiturienten, es bietet auch einen Überblick über viele Ausbildungsberufe, für die ein Abitur nicht Voraussetzung ist."

Mit einem Satz bezeichnet Pauck das Besondere dieser Berufsbörse: "Ungezwungene und informative Gespräche in gewohntem, schulischen Umfeld, das macht unsere Veranstaltung aus." Besonders freut sich der Organisator darüber, dass er erstmals den Infotruck des Instituts der deutschen Wirtschaft nach Wegberg holen konnte. Damit werden Berufsfelder aus dem Bereich der Metall- und Elektroindustrie abgedeckt, die bisher nicht in dieser Ausführlichkeit in Wegberg präsent waren.

Ausbildung, Studium, aber auch Schüleraustausch und Freiwilligendienst werden an den 90 Informationsständen vorgesellt. Ob jemand Lehrerin werden will oder Fleischerfachverkäufer, Baustoffprüfer oder Pflegerin, Zahnärztin oder Zollbeamter - es gibt quasi kein Berufsfeld, über das sich die Schüler und ihre Eltern nicht informieren können.

Annähernd 1000 Teilnehmer werden sich an dem Informationstag durch das Pädagogische Zentrum (PZ) des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums drängeln. "Sie sind auch der Beweis dafür, dass hier in Wegberg ein ungewöhnliches und tolles Angebot präsentiert wird", meinte Stock. Er dankte dem Organisator und dessen Team für die professionelle Durchführung. "Die Besucher werden von der Professionalität begeistert sein. Da kann man schnell vergessen, dass diese Veranstaltung dank ehrenamtlichem Engagement möglich wird."

Die 20. Job Info Live auf einen Blick

Was: Berufsinformationsbörse Job Info Live mit über 90 teilnehmenden Informationsvermittlern

Wann: Am Samstag, 23. Februar, von 10 bis 13 Uhr.

Wo: Pädagogisches Zentrum (PZ) des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums Wegberg im Schulzentrum, Maaseiker Straße 63.

Von Kurt Lehmkuhl
Rheinische Post, 15.02.2019 (Seite 4)