[ Berichte > Berichte für das Jahr 2019 > Bericht vom 08.07.2019 ]

Viertklässler forschen am MKG Wegberg

Der 27.06.2019 war ein besonderer Tag für die Viertklässler aus der Grundschule Wildenrath. Um 8:30 Uhr trafen 19 Grundschüler auf dem Schulhof des MKG Wegberg ein, wo sie von sechs Neuntklässlerinnen des Gymnasiums zum Forschertag rund um das Element Wasser empfangen wurden.

Nach einer kurzen Begrüßung und Regeleinweisung gingen die Grundschüler in 3er- bis 4er- Gruppen zu den einzelnen Stationen. An jeder Station konnten verschiedene Experimente rund um das Thema Wasser durchgeführt werden. Die Ergebnisse hielten die zukünftigen Sextaner in ihren Forscherheften fest. Es wurden unter anderem die Bewegung von Wasserflöhen beobachtet und die Löslichkeit von Stoffen in Wasser erforscht.

Auch über zukünftige Probleme wie zum Beispiel die Verschmutzung von Wasser in Städten wurde gesprochen. Platz für neue Experimentierideen blieb dabei für die jungen Forscher natürlich immer. Sie konnten kreativ werden und zum Beispiel Lavalampen oder Salzwasser-Lesezeichen herstellen.

Nach vier Stationen gab es natürlich auch eine Frühstücks- und anschließend eine Draußenpause, in der der Pausenhof des MKG Wegberg erkundet wurde.

Als dann auch die letzten Stationen abgeschlossen waren, gab es eine finale Gesprächsrunde. Alle 19 Schülerinnen und Schüler sowie ihre beiden Lehrerinnen gaben nur positives Feedback und waren begeistert von dem Forschertag am MKG Wegberg.

Nachdem sie auch noch einmal ihre persönlichen Highlights auf Papier festgehalten hatten, hieß es schon Abschied nehmen und die Viertklässler fuhren nach einem ereignisreichen Vormittag mit ihren Lehrerinnen zurück nach Wildenrath.

Von Marie Gottschalk und
Lara Landwehr (Klasse 9b)