[ Berichte > Berichte für das Jahr 2022 > Bericht vom 15.05.2022 ]

MINT-EC-Camp "Transgene Pflanzen"

Vom 25.04.2022 bis zum 28.04.22 habe ich an dem MINT-EC-Camp "Transgene Pflanzen" in Göttingen teilgenommen.

Dort führten wir in einem Schülerlabor namens XLAB verschiedene Experimente rund um das Thema "Grüne Gentechnik" gemacht. Wir haben sogenannte transgene Pflanzen - also genetisch veränderte Pflanzen - hergestellt. Dabei konnte man einen besonderen Einblick in die wissenschaftliche Arbeit in einem richtigen Labor bekommen. So haben wir beispielsweise DNA aus Bakterien isoliert und anschließend Zwiebeln mithilfe einer "Genkanone" damit beschossen, sodass die Bakterien-DNA in die der Zwiebel eingebaut wurde. Neben weiteren Experimenten haben wir jedoch auch zahlreiche Diskussionen geführt, denn Gentechnik ist ein sehr umstrittenes Thema, welches auch beim MINT-EC-Camp von mehreren Seiten beleuchtet wurde. Wir waren eine Gruppe von zehn Schülerinnen und Schülern und haben gemeinsam in einem Hotel gewohnt und auch in der Freizeit viel Zeit miteinander verbracht.

Insgesamt waren es vier sehr interessante Tage mit vielen netten Leuten.

Daher finde ich, dass MINT-Camps eine gute Möglichkeit sind, um außerhalb der Schule neue Erfahrungen in einer fremden Stadt zu sammeln, andere Leute kennenzulernen und vor allem Einblicke in das naturwissenschaftliche Arbeiten und entsprechende Berufe zu bekommen.

Von Inga Temme (Jgst. Q1)