[ Berichte > Berichte für das Jahr 2022 > Bericht vom 25.08.2022 ]

"Klasse Tage" - Die "Klassentage" am MKG für unsere neuen Sextaner*innen

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag der letzten Woche haben am MKG Wegberg bereits zum zweiten Mal die sogenannten "Klassentage" für die Klassen 5a (Klassenlehrerin: Frau Schäferdiek), 5b (Klassenlehrerin: Frau Rüth) und 5c (Klassenlehrerin: Frau Gatzen) stattgefunden. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen haben die Schüler*innen jeweils einen Tag im Haus Sankt Georg in Watern verbracht.

In der Jugendbildungsstätte und Jugendherberge, welche von Pfadfindern geleitet wird, werden regelmäßig Programme für Kinder und Jugendliche vom Grundschul- bis zum Oberstufenalter angeboten.

Die Klassentage dienen dem Zweck des gegenseitigen Kennenlernens der Fünftklässler*innen und dem Bilden einer starken Klassengemeinschaft. Das Angebot tritt damit an die Stelle des "Sozialen Lernens", das in den vergangenen Jahren für alle G8er-Jahrgänge stattgefunden hat.

Von 9:00 Uhr bis 15:30 Uhr haben die jeweiligen Klassen verschiedene Aufgaben und Challenges gemeinsam erledigt. Dabei wurden sie von zwei der sechs Betreuer*innen betreut, die die pädagogischen Programme des Hauses Sankt Georg organisieren und leiten.

Zu Beginn des Tages haben die Schüler*innen sich zunächst mit ihrem Namen und einem Tier, passend zum Anfangsbuchstaben ihres Namens, vorgestellt, woraufhin direkt die erste Challenge begann:

2022-08-klassentage1.jpg

Die Kinder sollten sich in einen Kreis aus Bänken alphabetisch aufstellen, ohne dabei den Boden zu berühren. Die Schwierigkeit dabei lag darin, so geschickt aneinander vorbeizugehen, dass niemand herunterfällt, denn sollte dies passieren, muss von vorn angefangen werden.

Nach dem gemeinsamen Beraten unter den Schüler*innen wurde die Challenge mit Bravour gemeistert und hat allen viel Spaß gemacht. In einer zweiten Runde mussten die Kinder sich nach der Höhe ihrer Hausnummern sortieren und durften dabei nicht miteinander reden, sondern mussten sich auf eine beliebige andere Weise verständigen. Auch diese Aufgabe wurde von allen problemlos bewältigt.

2022-08-klassentage2.jpg

Im Anschluss an das erste Spiel haben sich alle in einem Gruppenraum versammelt und in kleinen Gruppen Begriffe gesammelt, die wichtig für eine Klassengemeinschaft sind. Diese Begriffe wurden anschließend im Plenum zusammengetragen und an einer Tafel festgehalten.

2022-08-klassentage3.jpg

Nach einer Mittagspause fanden weitere Challenges wie "Flussüberquerung" oder ein kreatives "Turmbauen" statt.

Der ausgelassenen Stimmung der Schüler*innen zu entnehmen waren die Klassentage ein voller Erfolg. Die Feedbacks der Kinder reichten über "Die Klassentage helfen dabei, sich besser kennenzulernen und sich die Namen der anderen zu merken" bis "Die Klassengemeinschaft wird gestärkt". Die Schüler*innen waren vor allem vom Ambiente des Hauses Sankt Georg mit den vielen Spielmöglichkeiten und von dem hohen Spaßfaktor ihres "Klassentages" begeistert.

2022-08-klassentage4.jpg

Doch nicht nur die Schüler*innen waren begeistert. Auch ihre Klassenlehrerinnen waren sehr angetan von den "Klassentagen". So fand Frau Rüth es "höchstinteressant" und "sehr hilfreich, jetzt hier schon in den ersten Tagen des Schuljahres (ihre) Klasse als zusammenarbeitende Gruppe zu sehen und die Schüler*innen genauer kennenzulernen."

Insgesamt sind die "Klassentage" definitiv gut gelungen und haben den Grundstein für eine starke und funktionierende Klassengemeinschaft gelegt. Sie waren eine Bereicherung für die Schüler*innen und ihre Klassenlehrerinnen - eben: "Klasse Tage"!

Von Lisa Landwehr (Jgst. Q1)