[ Berichte > Berichte für das Jahr 2022 > Bericht vom 17.09.2022 ]

Bilderabend der All4All AG

Am Mittwoch, dem 07.09.2022, fand an unserer Schule ein Bilderabend der ALL4ALL AG statt, an welchem die Teilnehmer*innen der Kapstadt-Fahrt 2022 den Besucher*innen ihre Eindrücke schilderten. So versammelten sich ab 18 Uhr Großeltern, Freunde, Verwandte, Lehrer*innen und Schüler*innen im PZ und warteten gespannt auf den Beginn.

2022-09-all4all-abend3.jpg

Zunächst wurden die Gäste musikalisch auf den Abend eingestimmt. Mit Johannes Oerdings Lied "Blinde Passagiere" unterstrichen die AG-Teilnehmer*innen, dass es ihnen am wichtigsten ist zu vermitteln, dass sie sich als kleines, aber wichtiges Zahnrädchen im großen System der Weltgemeinschaft verstehen.

Der Abend war nicht einfach so gestaltet, dass die Zuschauer*innen einer PowerPoint-Präsentation mit vorgeschriebenem Text zuhörten. Herr und Frau Knippenberg, welche selbst auch bei der Reise dabei waren, hatten Bilder und Videos zusammengeschnitten. Die Fahrtteilnehmer*innen sahen diese wie die Zuschauer*innen zum ersten Mal, reagierten spontan darauf und erzählten ihre Geschichten dazu. So entstand ein sehr unterhaltsamer, interessanter und zugleich informativer Abend.

Berichtet wurde, dass die Schüler*innen und Lehrer*innen in Südafrika "direkt willkommen" waren und sofort die südafrikanische "Mentalität der Menschen gespürt" haben. Am ersten Tag war es für alle dort "sehr spannend, den Unterricht in einer Schule mitzuerleben". Außerdem konnten sie sich dort mit den Kindern unterhalten und mit ihnen Fußball spielen. Dazu hatten sie aus Deutschland Trikots vom SC Wegberg mitgebracht, welche sie den Kindern schenkten.

Die Schüler*innen erzählten, wie vor allem die Kinder ihnen dort "so viel Lebensfreude und Energie vermittelt" haben und "wie anders das Leben vor Ort ist".

2022-09-all4all-abend2.jpg

Auf ihrer Reise konnten die Teilnehmer*innen auch eine Nacht am Indischen Ozean übernachten und dort den Sonnenuntergang und das Meer bestaunen, auch dies wurde als wunderschön beschreiben. "Man hat immer etwas Wunderschönes und Beeindruckendes gesehen, wenn man aus der Tür kam." Zu den Fußballtrikots kamen aber auch noch andere Mitbringsel dazu: "Die Hälfte der Koffer war mit Klamotten gefüllt, die andere Hälfte mit Mitbringseln", so die Schüler*innen.

Als dann die Bilder und Videos von den freudestrahlenden Kindern gezeigt wurden, welche die Geschenke in den Händen hielten, konnte man in den Gesichtern der Zuschauer*innen sehen, wie sehr diese berührt waren.

Doch die Präsentation zeigte auch die negativen Zustände in dem Township in Kapstadt und es wurde auch durch die Worte der Lehrer*innen und Schüler*innen deutlich, dass "wir in einem absoluten Luxus leben und das nicht selbstverständlich ist".

Am Schluss wurden verschiedene Bilder von dem wichtigsten Projekt vor Ort, dem Bau eines Gewächshauses, gezeigt. Die Fahrtteilnehmer*innen haben eigenständig ein riesengroßes Gewächshaus gebaut, das den Menschen vor Ort nun zum Anbau von Nahrungsmitteln dient. Insgesamt haben unsere Schüler*innen 10.000 Euro in verschiedene Projekte investiert. Dieses Geld hat die All4All-AG vorher gesammelt, um den Menschen und der Foundation "Where Rainbows meet" zu helfen.

Vor allem die Menschen vor Ort wurden als "sehr liebevoll" und "offen" beschrieben und die Teilnehmer*innen wurden dort aufgenommen, als wären sie schon "langjährige Freunde".

Von den Fahrtteilnehmer*innen wurde am Ende des Bilderabends der Staffelstab an die dritte AG-Generation übergeben, die im Jahr 2024 nach Kapstadt fliegen wird. Hinzu kam eine Scheckübergabe des aktuellen Abiturjahrgangs: Bei ihrem Abiturgottesdienst hatten die ehemaligen Schüler*innen der Q2 insgesamt 726,57 Euro für die Projekte der AG All4All gesammelt.

Als äußeres Zeichen der Weitergabe des Staffelstabes an die nächste AG-Gruppe wurde eine kleine Conga-Trommel, die von den Schüler*innen aus Kapstadt mitgebracht wurde, übergeben.

2022-09-all4all-abend1.jpg

Zum Ende hin wurden die Zuschauer*innen auf das Projekt "Adopt a child for christmas" aufmerksam gemacht, bei welchem man einem Kind in Südafrika ein schönes Weihnachtsfest mit einer kleinen Spende ermöglichen kann. Ganz nach dem Motto der All4All-AG: "Wenn viele Menschen viele kleine Dinge tun, dann können wir großes erreichen" endete der spannende, auch lustige und zugleich berührende Abend am MKG.

Adopt a child for christmas:
https://www.backabuddy.co.za/champion/project/adopt-a-child-for-christmas

Von Selina Zahn (Jgst. Q1)