MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 
Luftaufnahme anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des MKG Wegberg

Aktuelle Informationen aufgrund der Corona-Pandemie

Anmeldeverfahren während der Corona-Pandemie

Aufgrund der Corona-Pandemie kann an unserer Schule leider nicht das gewohnte persönliche Anmeldeverfahren stattfinden. Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren im Frühjahr 2021 finden Sie hier:

Informationen für Grundschülerinnen und Grundschüler

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die sonst üblichen Angebote für Grundschülerinnen und Grundschüler zum Kennenlernen der Schule (z.B. der Tag der offenen Tür) in diesem Jahr leider ausfallen. Als Ersatz haben wir eine eigene Informationsseite für Grundschülerinnen und Grundschüler eingerichtet, die zahlreiche Informationen zum Übergang auf unsere Schule bereit hält.

Informationen zum Wechsel in die gymnasiale Oberstufe des MKG Wegberg

Aufgrund der Corona-Pandemie können die sonst üblichen Angebote für Schüler*innen anderer Schule, insbesondere für Haupt- und Realschüler*innen, die in die gymnasiale Oberstufe des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums wechseln wollen, in diesem Jahr nicht stattfinden. Wir haben stattdessen eine eigene Informationsseite erstellt, auf der zahlreiche Informationen zur Oberstufe, zu besonderen Angeboten unserer Schule sowie zu in der Oberstufe neu einsetzenden Fächern zu finden sind.

Sprachenwahl für die zukünftige Klasse 7 (23.02.2021)

Sehr geehrte Eltern!

Bald steht für Sie und Ihre Kinder eine wichtige Entscheidung an. Mit Beginn der Klasse 7 lernen sie eine weitere Fremdsprache. Ihre Kinder bzw. Sie können dabei wählen zwischen Latein und Französisch. Die Entscheidung über die zweite Fremdsprache wirkt sich oft auch auf die Zusammensetzung der Klassen der Jahrgangsstufe 8 aus.

Zur Vorbereitung dieser wichtigen Wahlentscheidung haben wir auf einer eigenen Seite Informationsmaterial für Sie zusammengestellt. Wir gehen davon aus, dass wir Ihre Kinder vor der Abgabe des Wahlzettels kurz vor den Osterferien noch in der Schule sehen und ihnen sowohl in Latein als auch in Französisch eine Stunde Schnupperunterricht erteilen können.

Maskenpflicht auf dem Schulgelände und im Gebäude (19.02.2021)

Am kommenden Montag, 22.02.2021, beginnt für die Jahrgangsstufen Q1 und Q2 wieder der Präsenzunterricht. In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, dass sowohl auf dem Schulgelände als auch im Gebäude eine durchgehende Maskenpflicht besteht, wobei das Tragen einer medizinischen Maske (FFP2-Maske oder zumindest "OP-Maske") verpflichtend ist; die früher oftmals genutzten "Alltagsmasken" sind nicht zulässig.

Den größten Infektionsschutz bieten selbstverständlich FFP2-Masken. Bei den gängigen FFP2-Masken (für Erwachsene) besteht für jüngere Schüler*innen das Problem, dass sie nicht dicht anliegen und dadurch nicht ausreichend schützen. Empfohlen wird daher für alle Schüler*innen der weiterführenden Schulen, bei denen eine FFP2-Maske dicht anliegend getragen werden kann, das durchgehende Tragen einer solchen Maske. Alle anderen Schüler*innen, d.h. insbesondere die jüngeren Schüler*innen, sollten medizinische Masken ("OP-Masken") tragen. Auch ältere Schüler*innen, denen FFP2-Masken zwar passen, die sich diese jedoch nicht leisten können, müssen zumindest medizinische Masken tragen.

Blitzumfrage Distanzlernen - nächste Schritte (17.02.2021)

Am Mittwoch, dem 17.02.2021, wurden die Ergebnisse der "Blitzumfrage Distanzlernen" einem Gremium aus Schulleitung, Stufenkoordinatoren sowie je einem Mitglied des Lehrerrates und der Digitalisierungsgruppe präsentiert.

Nach der Präsentation wurde gemeinsam beschlossen, für die weiteren Schritte auch die Schülervertreter mit einzubinden. Auch diesen werden die Ergebnisse so schnell wie möglich im Rahmen einer Videokonferenz präsentiert werden.

Anschließend wollen wir uns als Team aus Schulleitung, Lehrervertretern, Elternvertretern und Schülervertretern gemeinsam den einzelnen Themenblöcken widmen und prüfen, welche Wünsche, Ideen und Anregungen umgesetzt werden können.

Ein nächstes virtuelles Treffen ist für Dienstag, den 02.03.2021, angesetzt. Über die Ergebnisse werden wir zeitnah hier informieren.

Informationen zum Schulbetrieb nach dem 14.02.2021 (Stand: 12.02.2021)

In einer Schulmail vom gestrigen Donnerstag (11.02.2021) hat das Ministerium für Schule und Bildung NRW bekannt gegeben, wie der Schulbetrieb nach dem 14.02.2021 organisiert sein wird. Bis einschließlich zum 21.02.2021 werden sämtliche Jahrgangsstufen im Distanzunterricht bleiben, danach werden erste Jahrgangsstufen - insbesondere die Jahrgangsstufen Q1 und Q2 - wieder in Präsenzunterricht wechseln.

Über die konkreten Auswirkungen für die Jahrgangsstufen an unserer Schule informiert die Schulleiterin des MKG Wegberg, Maj Kuchenbecker, in einem entsprechenden Elternbrief (PDF-Datei, 267 KB).

Aktualisierter Klausurplan Q1 und Terminplan Oberstufe (Stand: 14.02.2021)

Ab sofort stehen die überarbeiteten Fassungen des Klausurplans für die Jahrgangsstufe Q1 sowie des Terminplans für die Oberstufe online.

Kostenübernahme für Endgeräte im Bereich "Bildung und Teilhabe" (11.02.2021)

Im Bereich "Bildung und Teilhabe" gibt es eine Änderung, über die Sie unsere Schulsozialarbeiterin, Frau Foitzik, informieren möchte. Anspruchsberechtigte für "Bildung und Teilhabe" haben ab sofort die Möglichkeit einen Mehrbedarf für digitale Endgeräte zu beantragen. Sollten Sie zu diesem Thema Beratung benötigen, können Sie gerne unter der Nummer 0177-5762883 Frau Foitzik kontaktieren.

Elternbrief zu den neuen Bestimmungen des Landes für die Zeit vom 01.02.2021 bis zum 12.02.2021 (29.01.2021)

In einem Elternbrief (PDF-Datei, 19 KB) informiert Maj Kuchenbecker, Schulleiterin des Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg, über die aktuellen Veränderungen, die sich aufgrund der neuen Bestimmungen des Landes für die Zeit vom 01.02.2021 bis zum 12.02.2021 ergeben. Hierzu zählt auch die Möglichkeit für Schüler*innen, die daheim nicht die Voraussetzungen zur Teilnahme am Distanzunterricht haben, in der Schule am Distanzunterricht teilzunehmen.

Elternbrief zur aktuellen Situation (25.01.2021)

In einem Elternbrief (PDF-Datei, 140 KB) informiert Maj Kuchenbecker, Schulleiterin des Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg, über die momentane Situation an unserer Schule und fasst dabei den Zwischenstand des Distanzlernens am MKG Wegberg zusammen.

Angebote der Schulsozialarbeit und der Schulseelsorge während der Corona-Pandemie

Wir, die Schulsozialarbeit und die Schulseelsorge sind auch in Zeiten von Corona für euch (und eure Eltern) da!

Wir unterstützen euch / Sie:

  • Beim Ausdrucken der Unterrichtsmaterialien

  • Bei der Vermittlung an das Projekt "Schüler helfen Schülern"

  • Bei der Anmeldung an einem Berufskolleg eurer Wahl

  • Bei Anträgen von Bildung und Teilhabe

  • Bei persönlichen Problemen im Rahmen der Pandemie

Bei allen anderen Fragen und Problemen erhaltet ihr / erhalten Sie selbstverständlich auch Unterstützung und Beratung.

Ihr erreicht / Sie erreichen mich unter:

Jgst. Q2: Verschiebung der Abiturvorklausuren

Aufgrund der aktuellen Situation werden die Abiturvorklausuren der Jahrgangsstufe Q2 gegenüber der bisherigen Terminierung um eine Woche verschoben. Der geänderte Terminplan für das Abitur ist im Download-Bereich einsehbar.

Regelung nach den Weihnachtsferien

Mit dem heutigen Tag (06.01.2021) hat das Schulministerium bekannt gegeben, wie es nach den Weihnachtsferien weitergehen soll. Bisher liegen uns auch nur die Informationen der Pressekonferenz vor, eine dienstliche Anweisung an die Schulen fehlt bisher. Insofern können wir nur über unseren aktuellen Kenntnisstand informieren, sodass sich einzelne Festlegungen durch eine konkrete dienstliche Anweisung noch leicht verändern könnten.

Elternbrief zum Distanzunterricht vom 11.01.2021 bis zum 14.02.2021

In einem Elternbrief (PDF-Datei, 67 KB) informiert Maj Kuchenbecker, Schulleiterin des Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg, über das Distanzlernen vom 11.01.2021 bis zum 14.02.2021.

Online finden Sie zudem das bereits im Herbst 2020 kommunizierte Konzept zur Verbindung von Präsenz- und Distanzlernen (PDF-Datei, 117 KB), das auch für die Phase des Distanzlernens an unserer Schule gilt.

Aussetzung des Präsenzunterrichts bis zum 14.02.2021

Mit dem heutigen Beschluss hat das Schulministerium den Präsenzunterricht für alle Jahrgangsstufen (einschließlich der Abschlussklassen) bis einschließlich zum 14.02.2021 ausgesetzt. Der Unterricht findet für alle Schüler*innen verpflichtend als Distanzunterricht statt; an unserer Schule wird dazu einheitlich die Lernplattform Logineo LMS genutzt, über die die Schüler*innen mit Aufgaben versorgt werden und mit den Lehrkräften kommunizieren können. Gemäß der Distanzlernverordnung des Landes NRW sind alle Schüler*innen verpflichtet, die Aufgaben des Distanzlernens zu bearbeiten; die Leistungen während des Distanzlernens werden in die Notengebung einbezogen.

Für die Umstellung auf den Distanzunterricht sind bis zu zwei Organisationstage für die Schulen vorgesehen, sodass der Distanzunterricht spätestens ab dem 13.01.2021 verpflichtend für alle Schüler*innen beginnt; wir sind als Schule aber sehr zuversichtlich, dass wir bereits am Montag, dem 11.01.2021, mit dem Distanzunterricht beginnen können. Dies gilt allerdings vorbehaltlich weiterer Vorgaben, die wir noch vom Land NRW erwarten.

Notbetreuung während der Aussetzung des Präsenzunterrichts

Für Eltern, die aufgrund der Aussetzung des Präsenzunterrichts und trotz der zusätzlich vorgesehenen Kinderkrankengeld-Tage (10 zusätzliche Tage pro Elternteil, 20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) ein Betreuungsproblem haben, wird es die Möglichkeit der Notbetreuung geben. Da die Schüler*innen in der Notbetreuung aufgrund des parallel stattfindenden Distanzunterrichts nicht durch Lehrkräfte betreut wird, findet im Rahmen der Notbetreuung kein Unterricht statt. Die Schule wird aber versuchen zu ermöglichen, dass die Schüler*innen in der Schule an den Aufgaben des Distanzunterrichts zu arbeiten.

Im Sinne einer weitgehenden Kontaktvermeidung bitten wir alle Eltern, von der Möglichkeit der Notbetreuung nur dann Gebrauch zu machen, wenn es wirklich keine andere Möglichkeit zur Sicherstellung der Betreuung ihrer Kinder gibt.

Für die Anmeldung zur Notbetreuung gibt es ein eigenes Antragsformular, das Sie hier (PDF-Datei) finden. Wir bitten alle Eltern, die von der Notbetreuung Gebrauch machen wollen, dies am Freitag, dem 08.01.2021, zwischen 9 und 12 Uhr telefonisch unter der Nummer 02434-979100 der Schule mitzuteilen. Das Antragsformular muss dann möglichst rasch nachgereicht werden, spätestens jedoch zum ersten Termin, an dem die Notbetreuung in Anspruch genommen wird.

Wichtiger Hinweis zum Kinderkrankengeld: Wir erhalten bereits eine Reihe von Anfragen für schulische Nachweise zur Beantragung des ausgeweiteten Kinderkrankengeldes. Da sich der Bund und die Krankenkassen immer noch in der Abstimmung befinden, liegen uns entsprechende Formular noch nicht vor. Sollten wir entsprechende Formularvordrucke erhalten, werden wir an dieser Stelle darüber informieren. Zwischenzeitlich können Sie sich mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung setzen und klären, inwiefern diese entsprechende Vordrucke zur Verfügung stellen; einzelne Krankenkassen haben bereits angekündigt, auf entsprechende Nachweise zu verzichten, da das Distanzlernen eine bundes- bzw. landesweite Regelung ist.


Die normale Startseite der Schule mit den aktuellen Meldungen finden Sie unter diesem Link