MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2003 > Bericht vom 14.12.2003 ]

Wettbewerb für junge Bücherwürmer

Schulleiter Willy Meersmann überreicht Nuri Hamdan ein Geschenk zum ersten Preis im LesewettbewerbLesen bildet und macht Spaß. Das wissen am Maximilian-Kolbe-Gymnasium bereits die Jüngsten. Dass sie gute Leser sind, konnten die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen kürzlich im Rahmen eines Lesewettbewerbs beweisen. Dieser ist vom "Börsenverband des Deutschen Buchhandels" bundesweit ausgeschrieben, um einerseits die für den Lernprozess ganz entscheidende Lesekompetenz zu fördern und andererseits den Kindern Lust auf Bücher zu machen.

In der ersten Runde traten zunächst die SchülerInnen klassenintern gegeneinander an, wobei der Sieger von den jeweiligen Deutschlehrer/innen nach Rücksprache mit der Klasse ermittelt wurde. Am 1. Dezember schließlich wurde unter den fünf Klassensiegerinnen die beste Leserin der Stufe ermittelt.

Anja Meister, Sophia Becker, Michelle Seiffert, Nuri Hamdan und Franziska Groß stellten in dieser zweiten Ausscheidung ihren insgesamt 150 Klassenkameraden und einer Jury, bestehend aus den fünf Deutschlehrer/innen, zunächst ihre selbst ausgesuchten Bücher in einem freien Vortrag kurz vor.

So erklärten sie, wie ihre Buchwahl zustande gekommen war und ordneten die ausgewählte Textstelle in den Kontext der Handlung ein.

Anschließend lasen sie die jeweils etwa fünf Minuten dauernden Passagen vor, während die Juroren Verständnis des Textes, Betonung, Lesetechnik etc. bewerteten. Nach einer kurzen Beratung gaben die LehrerInnen das Ergebnis bekannt:

Nuri Hamdan aus der 6d wird im Februar als Schulsiegerin gegen neue Kontrahenten auf Kreisebene antreten.

Die erfolgreiche Nuri freut sich nun ebenso wie die vier anderen Schülerinnen über ein Buchgeschenk der Schulleitung, das dazu beitragen soll, dass sie auch weiterhin Vergnügen am Lesen haben und dabei ihren Horizont erweitern.