MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2015 > Bericht vom 27.01.2015 ]

Pressekonferenz zur Job-Info-Live 2015

Am Freitag, dem 23.01.2015, fand um 10:00 Uhr eine Pressekonferenz in der Wegberger Mühle statt. Der Bürgermeister Michael Stock mitsamt seinen Fachbereichsleitern für Personal und Stadtmarketing, die Schulleitung des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums, der Edith-Stein-Realschule und der Schule am Grenzlandring sowie der Hauptorganisator der Job-Info-Live, Lehrer Robert Pauck, standen Vertretern und Fotografen der Rheinischen Post sowie der Heinsberger Zeitung Rede und Antwort rund um die kommende Wegberger Berufsinformationsbörse, die am Samstag, 07.02.2015 von 10.30 Uhr bis 14 Uhr im Maximilian-Kolbe-Gymnasium von allen Interessierten besucht werden kann.

Bild von der Pressekonferenz zur Job-Info-Live 2015.

Die mittlerweile zum 15. Mal stattfindende Berufsinformationsbörse ist mit mehr als 60 Ausstellern eine der bekanntesten und größten in der Umgebung. Auch in diesem Jahr werden wieder mehr als 150 Berufsfelder abgedeckt, sei es im sozialen, ökologischen, elektronischen oder auch im Medienbereich. Viele Eltern, ehemalige Schülerinnen und Schüler, regionale und überregionale Firmen, Institutionen und Hochschulen, aber auch einige neue Aussteller, die die Börse unterstützen wollen, konnten für die Veranstaltung begeistert werden.

Den Schülerinnen und Schülern und anderen Interessierten bietet die Job Info Live die Möglichkeit, einen Blick auf viele verschiedene Berufsfelder zu werfen. Oftmals können auch schon vor Ort Praktika, die in der Regel in den Jahrgangsstufen acht bis zehn zu absolvieren sind, durch einen mündlichen Vertrag besiegelt werden. Deshalb ist die Börse auch insbesondere in den Augen der Schulleitungen des Gymnasiums, der Realschule und der Hauptschule eine durchaus wichtige und sinnvolle Aktion, besonders für Jugendliche im Alter von dreizehn bis sechzehn Jahren.

Helga Mitzkeit, Schulleiterin der Schule am Grenzlandring, betonte die Bedeutsamkeit der Potenzialanalyse in Bezug auf die Job Info Live, denn bei dieser Analyse dürfen die Schülerinnen und Schüler aus den achten Klassen außerhalb des Schulgebäudes eine handwerkliche Tätigkeit praktizieren, wobei sie von geschulten Kräften aus diesem Berufsfeld beobachtet und anschließend bewertet werden. Die Jobbörse bietet den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, auf die Auswertung der Analysen genauer einzugehen und sich über empfohlene Berufe ein genaueres Bild zu verschaffen.

Auch Frau Dr. Barbara Tillmanns, Direktorin des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums, bekräftigte nochmals die Wichtigkeit der Veranstaltung und betonte, dass die Berufsbörse den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe hinsichtlich ihrer Fächerwahl eine wesentliche Hilfestellung leisten kann.

Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher der Job Info Live werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des German-American-Partnership-Programms (GAPP) am MKG sorgen.

Das Maximilian-Kolbe-Gymnasium freut sich über jeden Besucher der Börse, schließlich ermöglicht sie einen Einblick in viele verschiedene Bereiche, um den Übergang von der Schule zum Beruf zu erleichtern, getreu dem NRW-weiten Motto: "Kein Abschluss ohne Anschluss"!

Von Annemarie Strompen (Jgst. EF)