MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2015 > Bericht vom 22.06.2015 ]

Potenzialanalyse am MKG Wegberg

Heute war die Potenzialanalyse für die Klassen 8c und 8d. Wir hatten erwartet, dass sie langweilig wird und konnten uns nicht vorstellen, dass Leute, die uns nur einen Tag kennen, uns bewerten können. Wir sind um 8:00 Uhr an der Schule gestartet und zum Haus St. Georg gelaufen. Dort fand die Potenzialanalyse statt. Die Lehrer, die uns dorthin gebracht haben, waren den Tag über nicht dabei. Wir wurden von netten Betreuern, die auf unser Alter eingehen konnten, betreut.

Impressionen von der Potenzialanalyse 2015.

Die zwei Klassen wurden in drei Großgruppen eingeteilt. Später wurden die Großgruppen öfter in zwei bis vier kleinere Gruppen eingeteilt. Wir mussten über den Tag verteilt mathematische Aufgaben lösen, Fragebögen ausfüllen, ein Ei verpacken, so dass man es aus 2,50 m Höhe runterwerfen konnte, ohne dass es kaputt ging. Unser Ei ging leider kaputt. Wir mussten Werbung entwickeln und eine Süßigkeitenfirma vor der Insolvenz retten. Die Fragebögen sollten wir jeder allein ausfüllen. Hierbei ging es um Mathematik, Physik und Orientierungssinn. Dabei wurden Scrabble-Steine in unterschiedlichen Positionen gezeigt und wir mussten Fehler finden.

Am Ende haben wir noch mit einem Elektrobaukasten Schaltkreise gebaut. Wir hatten zwischenzeitlich mehrere Pausen, in denen wir Fußball gespielt haben. Der Tag endete um 15:30 Uhr.

Alles in allem war es ein Tag, an dem mit spielerischen Übungen und Fragebögen unsere Kompetenzen herausgefunden wurden; jedenfalls war es etwas anderes als Unterricht und nicht langweilig.

Nun sind wir gespannt auf das Ergebnis. Uns interessiert, was die Leute, die uns nicht kennen, nach diesem Tag über uns sagen.

Von Ben Keite (8c) und Nils Jansen (8c)