MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2015 > Bericht vom 02.12.2015 ]

Mit jedem kleinen Schritt wächst die Spendensumme mit!

Am 10.06.2015 fand am Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg zum neunten Mal die große "Sponsorwanderung" statt. Die Schülerinnen und Schüler wanderten an diesem Tag elf oder 16 Kilometer zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern für den guten Zweck. Das Motto der "Sponsorwanderung" lautete auch in diesem Jahr "Jugend wandert für Jugend". "Ihr seid äußerst fleißig gewesen", waren die Worte von Lehrerin Andrea Schwaiger, die als Verantwortliche der Organisationsgruppe "Sponsorwanderung am MKG" die symbolische Scheckübergabe am vergangenen Donnerstag, dem 26.11.2015, moderierte.

Die Spendenübergabe für die diesjährige Sponsorenwanderung.

Zu Beginn der feierlichen Übergabe der erwanderten Gelder an die von der Schülerschaft gewählten sozialen Projekte wurde die erstaunliche Summe von 27.693,42 € bekannt gegeben. Wie bei jeder "Sponsorwanderung" gehen auch diesmal wieder 10% der Gelder an die vier Vereine, die das Maximilian-Kolbe-Gymnasium seit Langem unterstützt. Dazu zählen zum einen die Maximilian-Kolbe-Siedlung in Osorno und das Maximilian-Kolbe-Werk in Freiburg und zum anderen die Lebenshilfe e.V. Wildenrath und die "Aktion Freizeit behinderter Jugendlicher" in Mönchengladbach. All diese Einrichtungen erhalten in diesem Jahr je einen Scheck über 692 €. Der Vertreter des Maximilian-Kolbe-Werkes, Herr Bünz, erklärte, dass man durch die erwanderten Gelder Menschen helfen kann, die damals unter dem strengen Regime der Nationalsozialisten gelitten hatten. Diese Betroffenen, so Bünz, wurden wie Maschinen behandelt, die zu funktionieren hatten, und wurden bereits im jungen Alter der Gewalt ausgesetzt. Der Verein "Aktion Freizeit behinderter Jugendlicher" in Mönchengladbach befasst sich mit den Problemen von behinderten Kindern, die, so ihre Vertreterin Frau Beckers, dasselbe Leben führen wollen wie ein "normales" Kind. Durch die Spenden des MKG können die Betreuerinnen und Betreuer den Jugendlichen zahlreiche Freizeitaktivitäten bieten. In diesem Jahr wird sich die Institution von den 692 € ein Tandem kaufen, damit auch die behinderten Jugendlichen Spaß und Freude am Fahrradfahren entdecken können.

Die Vertreter der unterstützten Hilfsorganisationen freuten sich über das Engagement unserer Schülerinnen und Schüler

Anschließend wurden 90% der erwanderten Gesamtsumme an die Einrichtungen und Organisationen gespendet, die sich die Schülerinnen und Schüler bereits im Frühjahr 2015 ausgesucht hatten. So konnte das MKG dem "Haus der Träume" einen symbolischen Scheck im Wert von 2.475,66€ übergeben. Diese Institution in Indonesien bietet einigen Kindern die Möglichkeit Computerfähigkeiten, Kochen, Nähen oder Ähnliches zu erlernen. Auch der Förderverein der Schule erhielt eine Spende von 2.648,94€. Die größten Spendenbeiträge flossen jedoch in das Projekt "Kalipay-Negrense-Foundation" mit 8.897,09€ sowie in einen Kindergarten in Kapstadt mit 10.902,39€.

Vivienne Klein (EF) und Thomas Crutmann (8a) als zwei der "fleißigsten Wanderer" am MKG

Die Foundation kümmert sich um philippinische Straßenkinder. Kinder, die sexuell missbraucht wurden, die dem Kinderhandel oder der Kinderarbeit zum Opfer fielen oder auch unterernährt sind. Die Organisation, in der sich ein ehemaliger Schüler des MKG, Christoph Cleophas, engagiert, will diesen Kindern helfen, sei es durch Adoptionen oder auch durch ihre Unterstützung in gerichtlichen Verfahren.

Der Kindergarten Kapstadt ist ein Projekt unter der Leitung von Steffen Vogel, einem ehemaligen Schüler des MKG. Steffen bietet Kindern die Chance, mit Gleichaltrigen zu spielen und Spaß zu haben. Die dazu nötigen Spielgeräte hat er überwiegend selbst gebaut. Vor Kurzem konnte Steffen Vogel den Kindern mit Spendengeldern Zahnbürsten schenken, was für die Kinder vor Ort nicht selbstverständlich ist.

Die Vertreter der Klassen 6b, 7a und 8a freuten sich über die Urkunde für die drei "fleißigsten" Klassen

Zusätzlich engagiert sich Steffen Vogel mit seinem ehemaligen Lehrer Guido Knippenberg im Rahmen ihrer gemeinsam gegründeten Schul-AG "All4All" für Südafrika. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser AG stellten im Rahmen der Feier ihre Ziele und Aktionen dem Publikum vor und gaben ihre für das Jahr 2017 geplante Reise nach Südafrika bekannt.

Die Vertreter der Klassen 6b, 7a und 8a freuten sich über die Urkunde für die drei "fleißigsten" Klassen

Neben den Scheckübergaben an die geladenen Vertreterinnen und Vertreter der sozialen Organisationen wurden am Donnerstag auch die drei "fleißigsten" Klassen 6b, 7a und 8a sowie die drei erfolgreichsten Schüler mit einer eigens gestalteten Urkunde ausgezeichnet. Die Brüder Thomas und Carl Krutmann (Klasse 8 bzw. Jg. EF) sowie die Schülerin Vivienne Klein (ebenfalls EF) erwanderten jeweils zwischen 260€ und 313€.

Die Vertreter der Klassen 6b, 7a und 8a freuten sich über die Urkunde für die drei "fleißigsten" Klassen

Für musikalische Unterstützung sorgte Musiklehrer Alexander Hergert mit seinen "Ausnahmetalenten" Laura Kemmerzell (EF), Lara Bohnen und Jule Meyer (beide 8a) sowie Anna Mengen (9a). Gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern und insbesondere mit der Klasse 6b gestaltete Kunstlehrerin Annette Pöppl die Urkunden für die erfolgreichsten Klassen und Schüler sowie die symbolischen Schecks für die unterstützten Institutionen.

An dieser Stelle sei noch einmal allen Schülerinnen und Schülern des MKG für ihr großes Engagement bei der diesjährigen "Sponsorwanderung" gedankt und auch einmal den zahlreichen ehemaligen Schülerinnen und Schülern unserer Schule, die nach ihrem Abitur ihre soziale Arbeit mit viel Erfolg und Einsatz fortsetzen!

Von Annemarie Strompen (Jgst. Q1)
und Christina Reinhardt (Team "Sponsorwanderung")