MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2016 > Bericht vom 12.12.2016 ]

Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe 6 am MKG Wegberg

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, fand erneut der Vorlesewettbewerb aller sechsten Klassen am MKG Wegberg statt. In diesem Jahr traf sich der Jahrgang 6 zum Wettbewerb im Musikraum am PZ und nicht wie üblich in den großen 300er Räumen, da diese zur Zeit renoviert werden.

Die vier Finalisten (v.l.n.r.) Sina Zocher (6b), Laura Ohlrogge (6a), Louis Legère (6c) und Ximena Linnertz (6d); im Hintergrund: Deutschlehrerin und Fachschaftsvorsitzende Bettina Hayen, Schulleiterin Dr. Barbara Tillmanns

Die Finalisten des Vorlesewettbewerbes 2016 waren Laura Ohlrogge (6a), Sina Zocher (6b), Louis Legère (6c) und Ximena Linnertz (6d). Diese vier Schüler konnten ihre Stärken beim Lesen in ihrer jeweiligen Klasse bereits unter Beweis stellen, denn sie wurden als Klassensieger gewählt und zogen somit ins Finale des Vorlesewettbewerbs unserer Schule ein. Dort waren auch alle Klassen 6 vertreten, um ihren jeweiligen Kandidaten natürlich zu unterstützen.

Im Finale trug jeder Schüler zwei Texte der Lehrerjury - bestehend aus den Deutschlehrern Frau Dewies, Herr Deutz, Herrn Heese, Frau Hayen und in Vertretung für Frau Kronberg Frau Neubauer - vor.

In der ersten Runde durften sich die Schüler selber aussuchen, aus welchem Buch sie vorlesen wollten. Zunächst stellten sie das Buch allen Anwesenden vor, indem sie darüber erzählten, was die Handlung der Geschichte ist und welche Stelle sie vorlesen würden. Alle vier Finalisten haben sich gute, spannende Lesestellen ausgesucht und meisterten ihren Lesevortrag wie Profis. Sie hatten oft Augenkontakt mit dem Publikum, lasen betont und auch sehr flüssig. Die erste Runde war ein wahres Kopf-an-Kopf-Rennen und zu diesem Zeitpunkt war noch nicht zu erkennen, wer der Sieger werden könnte.

Den Text der zweiten Runde hatte Frau Hayen ausgewählt. Er stammte aus dem Buch "Emil Flinkefinger" von Jürgen Banscherus. Frau Hayen hatte vier verschiedene Textstellen ausgesucht, die von den Finalisten vorgetragen werden mussten. In dieser Runde fiel der Lesevortrag schon unterschiedlicher als in der ersten Runde aus: Dem einen merkte man es kaum an, dass er gerade einen unbekannten Text vorlas, aber dann gab es auch welche, die an manchen Stellen kleine Schwierigkeiten hatten, dennoch behielten auch sie die Ruhe und lasen weiter.

Nach der zweiten Runde beriet sich die Jury und kehrte anschließend mit der Schulleiterin Frau Dr. Tillmanns in den Raum zurück. Die Entscheidung war nun gefallen und alle Klassen waren sehr gespannt und aufgeregt, wer der Sieger des Vorlesewettbewerbs sein sollte. Den gespannten Teilnehmern gab Frau Dr. Tillmanns nun bekannt: Gewonnen hat den Vorlesewettbewerb 2016 Laura Ohlrogge aus der 6a und sie erhielt von Frau Dr. Tillmanns einen Preis. Die anderen Finalisten freuten sich für Laura und jeder von den Vieren bekam von der Schulleiterin noch ein Geschenk für seine erfolgreiche Teilnahme.

Am Ende stand für alle auf jeden Fall fest: Jeder Finalist war heute ein Sieger, denn jeder von ihnen ist ein außerordentlich guter Leser und jeder hatte das Zeug zum Gewinnen.

Für Laura geht es im Frühjahr weiter, dann werden die Sieger der Schulen in Erkelenz den Lesewettbewerb bestreiten und den Kreissieger ermitteln.

Von Jane Grabolle (Jgst. Q1)