MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Siemens Partnerschule

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2017 > Bericht vom 11.05.2017 ]

LernFerien NRW "Lebens(T)räume gestalten - Jugendliche und ihre Welt"

Pia Hens, Schülerin der Klasse 8c, hat in den vergangenen Osterferien vom 10.04. bis zum 14.04.2017 an dem Programm "LernFerien NRW - Begabungen fördern" zum Thema "Lebens(T)räume gestalten - Jugendliche und ihre Welt" in Bielefeld teilgenommen. Im Folgenden berichtet Pia über ihre LernFerien-Woche in Bielefeld-Sennestadt:

Nachdem wir am Montag alle gut in Bielefeld-Sennestadt angekommen waren und im Foyer des Hotels standen, wurden wir direkt herzlich begrüßt. Schließlich mussten wir uns von unseren Eltern verabschieden und gingen mit unserer Gruppe in den für uns bestimmten Seminarraum. Dort wurden zunächst organisatorische Angelegenheiten geklärt und um sich besser kennenzulernen, Begrüßungsspiele gespielt. An diesem Tag wurden wir zu dem Wochenthema "Lebens(t)räume gestalten - Jugendliche und ihre Welt" eingeführt und haben über unterschiedliche Lebensräume beziehungsweise Kulturen diskutiert.

Am Dienstag wurde uns das Gemeinschaftsprojekt, die Vorstellung unserer Lebensräume mit Digital Storytelling, vorgestellt und erklärt. Wir mussten uns in Gruppen zusammenfinden und mit bereitgestellten iPads eine Geschichte erstellen, die die Gemeinsamkeiten der Gruppe widerspiegeln sollte. Hier kam es auf unsere Ideen, Kreativität und auch Medienkompetenz an.

Außerdem haben wir uns nach dem Mittagessen auch mit dem Thema Migration und Interkulturalität in Deutschland und mit dem gesellschaftlichen Klima beschäftigt.

Am nächsten Tag besuchten wir das Heinz-Nixdorf- Museum, das weltgrößte Computermuseum, und beschäftigten uns auch hier mit Interaktion. Später haben wir intensiv über die Selbstdarstellung im Netz und digitale Identitäten diskutiert und uns über digitale Selbstverteidigung unterhalten.

Am Tag darauf kamen Vertreter der Jugend Architektur Stadt e.V. und wir sprachen über den Klimawandel und darüber, wie man als Mensch dagegen handeln sollte. Zudem waren nach dem Mittagessen auch Vertreter verschiedener anderer Jugendorganisationen wie Amnesty International, BUNDjugend, Sportjugend etc. zu Besuch. Im Gespräch mit ihnen ging es um mögliches Engagement von Jugendlichen und um unsere Möglichkeiten der Mitgestaltung von Lebensräumen und Lebensträumen.

Am letzten Tag der Lernferien stellten wir unser Wochenprojekt fertig und präsentierten es abschließend unseren Eltern. Anschließend war es auch schon an der Zeit, sich von allen zu verabschieden und wieder nach Hause zu fahren.

Zusammengefasst waren die LernFerien NRW für mich eine sehr schöne Zeit, in der ich viel lernen konnte und auch neue Freunde dazu gewonnen habe.

Von Pia Hens (Jgst. 8c)

Allgemeine Infos über das Programm "LernFerien NRW" finden sich auf der Internetseite des Projektes.