MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Siemens Partnerschule

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2017 > Bericht vom 19.11.2017 ]

MINT-EC Camp "Produktionstechnik" in Aachen

Drei Schülerinnen der Oberstufe am MKG Wegberg, Katharina Hürter (EF), Emelie Padtberg (EF) und Julia Wingertszahn (Q1), haben vom 8. bis 11. November 2017 an einem viertägigen MINT-EC-Camp zum Thema "Integrative Produktionstechnik in Hochlohnländern" teilgenommen. Zusammen mit 20 anderen Schüler/innen aus ganz Deutschland hatten sie die Chance, in verschiedene technische Bereich der RWTH (Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen) hineinzuschnuppern.

Nach der Anreise, unserem Einzug ins Hostel Aachen und einem ersten Kennenlernen fuhren wir mit dem Bus direkt zur Uni. Unser umfangreiches Programm für die nächsten Tage begann im FIR-Institut der RWTH Aachen, welches sich in erster Linie mit Produktionsmanagement beschäftigt. Wir wurden dort durch die Clusterleitung begrüßt und der Titel der Veranstaltung wurde erläutert.

Nach weiteren Instruktionen für die folgenden Tage starteten wir in drei Teams mit dem sogenannten "Beer Distribution Game” - keine Sorge, ein Spiel nur mit Bierdeckeln. Das Spiel, mit dem das Institut auch so manchen Manager schon ins Schwitzen bringen konnte, stellt eine "supply chain”, also eine Lieferkette, dar. Jedes Team stellte vier Rollen: einen Zulieferer, einen Produzenten, einen Großhändler und einen Einzelhändler. Angebot und Nachfrage mussten ausbalanciert und kalkuliert werden. Nach Analyse der Ergebnisse diskutierten wir unsere Erkenntnisse.

Impressionen vom MINT-EC-Camp "Produktionstechnik" in Aachen.

Im Gebäude der Zentralen Studienberatung trafen wir uns täglich zum abendlichen Plenum.

Den zweiten Tag verbrachten wir im Institut für Arbeitswissenschaften. Im Workshop "Der Mensch in der Produktion der Zukunft" sollten verschiedenste Hilfsmittel verdeutlichen, wie "Arbeit im Alter" möglicherweise aussehen würde. So konnte man mit Hilfe von Brillen verschiedene Augenkrankheiten "erleben". Einschränkungen und reduzierte Bewegungsabläufe verdeutlichten Gewichte in einem Anzug. Die Krankheit Parkinson konnten wir auch mit Hilfe eines Elektrohandschuhs nachempfinden.

Impressionen vom MINT-EC-Camp "Produktionstechnik" in Aachen.

Anschließend probierten wir das Eye-Tracker-System aus.

Impressionen vom MINT-EC-Camp "Produktionstechnik" in Aachen.

Nach einer Mittagspause in der Mensa "Vita" ging es für die Gruppe weiter zum Institut für Textiltechnik. Wir bekamen bei einer Führung einen guten ersten Einblick über die verschiedenen Arbeitsbereiche und konnten gezielte Fragen stellen.

Im Anschluss folgte ein Vortrag zum Thema "Industrielle Robotik". Verschiedenste Robotortypen haben die unterschiedlichsten Verwendungszwecke und müssen entsprechend programmiert werden, auch um den genauen Aufenthaltsort des Robotorkopfes vorab mathematisch bestimmen zu können.

Am vorletzten Tag fuhren wir zum Frauenhofer Institut für Lasertechnik und erfuhren Vieles über Lasererfindung und Laserfunktionsweisen bis hin zu möglichen Verwendungszwecken.

Danach folgte eine für uns sehr beeindruckende Präsentation der Laserharfe. Diese wurde von vier Maschinenbaustudenten konstruiert und war das Highlight schlecht hin. Durch das Unterbrechen der Laserstrahlen konnten mit Hilfe der Technik Töne erzeugt werden. Es entstanden Lieder wie "Highway to Hell" oder Aviciis "Levels".

Impressionen vom MINT-EC-Camp "Produktionstechnik" in Aachen.

Zwei Absolventen der Masterstudiengänge informierten über ihre Erfahrungen im Studium an der RWTH. Die Konstruktion des Uni-Elektro-Autos, bekannt als "e.GO", wurde besprochen und wird voraussichtlich im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Impressionen vom MINT-EC-Camp "Produktionstechnik" in Aachen.

Der Besuch der Wissenschaftsnacht "5vor12" stand am Abend auf dem Programm. In verschiedensten Vorträgen über z.B. "künstliche Intelligenz" bis hin zu "Bioökonomie" konnte man dann neue und interessante Themen für sich entdecken. Das große "Laserharfenkonzert" war für den gesamten Hörsaal das nächtliche Highlight.

Impressionen vom MINT-EC-Camp "Produktionstechnik" in Aachen.

Viel zu schnell ging das MINT-EC Camp zu Ende und wir hielten zum Abschluss Gruppenvorträge über verschiedene Produktionstechnik-Themen, die wir im Verlauf des Camps in unserer Freizeit erarbeitet hatten. Nach einem Abschlussvortrag über die RWTH und ihre vielfältigen Studienmöglichkeiten bekamen wir unsere Teilnahmebescheinigungen.

Die Wegberger Teilnehmerinnen des MINT-EC-Camps "Produktionstechnik" in Aachen.

Von Julia Wingertszahn (Jgst. Q1)