MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Siemens Partnerschule

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2018 > Bericht vom 13.06.2018 ]

MINT-Themen hautnah erleben und neue Aspekte entdecken

Wissenschaftsforum der MINT-EC-Schulen Niederrhein am MKG Wegberg zum Thema "Psychoaktive Substanzen"

MINT-Themen hautnah erleben und neue Aspekte entdecken und erarbeiten. Das Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg leistet mit dem diesjährigen naturwissenschaftlichen Projektkurs einen wichtigen Beitrag zur Drogenprävention und wird die Arbeitsergebnisse am 22. Juni 2018 in Form eines Projekttages den kooperierenden MINT-EC-Schulen vorstellen.

MINT-EC ist die Abkürzung für das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Im Jahr 2000 gegründet sind mittlerweile deutschlandweit rund 295 Schulen im MINT-Exellence-Schulnetzwerk zusammengeschlossen und bieten ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für engagierte Lehrkräfte und Schulleitungen.

In Wegberg konnten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 den diesjährigen Projektkurs "Synthese, Analyse und Nachweis psychoaktiver Substanzen und ihre Wirkung im Gehirn" unter Leitung von Frau Barbara Rüth, Frau Dr. Andrea Schwaiger und Herrn Sven Thelen belegen. Neben neurobiologischen Grundlagen und chemischen Analyseverfahren wurden den Schülerinnen und Schülern in Kooperation mit dem Forschungszentrum Jülich Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte und die Nutzung bildgebender Verfahren vermittelt. Der Besuch der Hirsch-Apotheke in Wegberg lieferte weitere praktische Erfahrungen.

Im letzten Jahr besuchten die Schülerinnen und Schüler des MKG das Städtische Mathematisch-Naturwissenschaftliche-Gymnasium Mönchengladbach, um dort die Einrichtung eines digitalen Bienenstocks, des sogenannten "electronic Beehive" (eHive), einer Arbeit des Projektkurses Bio-Informatik, kennenzulernen.

In diesem Jahr findet am 22. Juni 2018 von 10 bis 14 Uhr das entsprechende Niederrhein-Treffen in Wegberg statt. Schülerinnen und Schülern der Bischöflichen Marienschule und des Städt. Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Gymnasiums aus Mönchengladbach sowie des Michael-Ende-Gymnasiums aus Tönisvorst werden in drei Impulsvorträgen, die von neun Schülerinnen und Schülern des MKG im Laufe des Schuljahres erarbeitet wurden, in die Thematik "psychoaktive Substanzen" eingeführt. Anschließend besteht die Möglichkeit, in vier Workshops je nach Interessenlage experimentelle Erfahrungen zu sammeln und naturwissenschaftlich Kenntnisse zu vertiefen.

Die Gäste konnten in ihren Schulen vorab aus den vier Workshop-Angeboten je zwei wählen, um am 22. Juni am MKG Wegberg mehr über die Wirkung, den Einsatz und mögliche Gefahren im Umgang mit psychoaktiven Substanzen zu erfahren.