MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2019 > Bericht vom 08.04.2019 ]

Neuer Frankreich-Austausch am MKG Wegberg

Gemeinsam mit interessierten Schülerinnen und Schülern aus den Französischkursen der Jahrgangsstufen 9 und 10 und in Begleitung von Frau Frings und Frau Ludwig fand die erste Runde unseres neuen Austauschs mit unserem Partnerland Frankreich vom 29. März bis zum 3. April 2019 statt.

Nach einigen Jahren ohne Austauschschule gelang es Frau Frings, einen neuen Austausch, diesmal mit einer französischen Partnerschule in Pontlevoy, zu initiieren. So besuchte eine Gruppe unserer Schülerschaft erstmals ihre französischen Gastgeber, um im kommenden Advent den Gegenbesuch aus Frankreich zu erhalten.

Impressionen vom Frankreich-Austausch des MKG Wegberg.

Wie vereinbart trafen wir uns morgens um 8 Uhr am Schwimmbad in Wegberg, um die gemeinsame und aufregende Reise nach Frankreich anzutreten. Wir alle waren sehr gespannt auf das, was uns erwarten würde. Wir waren bis ca. 18:45 unterwegs und jeder merkte, wie die Aufregung immer mehr anstieg, als wir uns unserem Zielort näherten.

Als wir vor der Schule in Pontlevoy eintrafen, wurden wir von den Austauschschülern herzlich empfangen.

Impressionen vom Frankreich-Austausch des MKG Wegberg.

Anschließend fuhren wir mit unseren Gastfamilien in deren Zuhause und tauchten dort in das französische Familienleben ein. Am Wochenende besichtigten einige von uns das Schloss Chambord, während andere Städtetouren wie nach St. Aignan oder nach Tours unternahmen oder auch weitere Schlösser an der Loire besuchten.

Impressionen vom Frankreich-Austausch des MKG Wegberg.

Durch die vielen gemeinsamen Unternehmungen lebten wir uns schnell in die Familien ein. Man merkte deutlich, dass sich unsere Gastfamilien sehr bemühten, damit wir uns wohlfühlten.

Am Montag gewannen wir einen Einblick in das französische Schulleben. Das Schulklima ist dort sehr angenehm. Schell erkannten wir ein paar Unterschiede, die wir jetzt gerne auflisten würden:

1. Die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, eine Schuluniform zu tragen (Mädchen: blauer Pulli mit Logo der Schule, darunter eine weiße Bluse, eine beige Hose / Jungen: roter Pulli mit Logo der Schule, darunter ein weißes Hemd, eine beige Hose und Internatsschüler mit Krawatte).

2. Die Benutzung eines Smartphones ist strengstens verboten, weshalb diese ausgeschaltet in der Tasche verweilen müssen.

3. Aus den ersten beiden Unterschieden folgt ein sehr positiver Aspekt, denn an der Schule gibt es kein Mobbing, da die Schüler nicht auf ihr Äußeres beschränkt werden und keine unangebrachten Fotos gemacht werden können.

4. Vor Beginn der ersten Unterrichtsstunde dürfen sich die Schülerinnen und Schüler in der Aula aufhalten und können dort Kicker spielen, sich unterhalten, den Spind einräumen oder ihr mitgebrachtes Essen in einen Kühlschrank stellen.

5. Anders als in unserer Schule beginnt der Unterricht um 8:40 Uhr und endet um 17:10 Uhr.

6. Das Notenraster geht von 0 Punkte bis 20 Punkte. Wenn man die Hälfte der Punkte erreicht hat, so liegt man bei deutscher Benotung etwa bei der Note 4.

Impressionen vom Frankreich-Austausch des MKG Wegberg.

Am Dienstag trafen wir uns erneut mit allen anderen Austauschschülern an der Schule, um gemeinsam eines der bekanntesten Loire-Schlösser zu besichtigen: das Schloss Blois im gleichnamigen Ort. Das Bauwerk besteht aus vier Epochen, die in einer Anlage vereint sind. So errichtete jeder der früheren Eigentümer, darunter auch König Ludwig XII, seinen eigenen Teil, wodurch sich die Stile unterscheiden, und das genau macht das Schloss so besonders.

Impressionen vom Frankreich-Austausch des MKG Wegberg.

Danach haben wir am Fluss Cher gepicknickt, wobei das Wetter zum Glück mitgespielt hat.

Daraufhin besuchten wir Troglo Degusto in Bourre, eine Grotte, in der die TUFF-Steine für alle Loire-Schlösser entnommen worden waren. Nach einer unterirdischen Führung in dieser Grotte durften wir regionale Produkte verkosten.

Impressionen vom Frankreich-Austausch des MKG Wegberg.

Am Mittwoch hieß es für uns dann leider Abschied nehmen. Der Abschied fiel allen, auch nach dieser kurzen Zeit, sehr schwer. Eine letzte freundliche Geste waren die Lunchpakete, die unsere Austauchschüler für uns bereitstellten. Um 9:00 Uhr fuhren wir los und erreichten um ca. 19:00 Uhr Wegberg. Ein Highlight unserer Rückfahrt war das Sightseeing "en bus" in Paris.

Impressionen vom Frankreich-Austausch des MKG Wegberg.

Nun freuen wir uns alle auf das baldige Wiedersehen mit unseren Austauschschülern im Dezember.

Impressionen vom Frankreich-Austausch des MKG Wegberg.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei Frau Frings bedanken, die dieses Abenteuer für uns organisiert und damit ermöglicht hat.

Von Kellie Saljanin und
Maike Jungbluth (Jgst. EF)