MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2020 > Bericht vom 19.02.2020 ]

21. Job-Info-Live am MKG - Eine Erfolgsgeschichte

Die diesjährige Job-Info-Live wurde von Frau Hauptstock, Frau Aretz und Frau Hein organisiert, nachdem Herr Pauk im vergangen Sommer unsere Schule verlassen hat. "Wir freuen uns, dass wir die Tradition weiter fortführen können, nachdem Herr Pauk über Jahre die Berufsmesse an unserer Schule so erfolgreich etabliert hat", sagt Frau Hauptstock.

Die Berufsmesse fand am 8. Februar 2020 am Maximilian-Kolbe-Gymnasium von 10 Uhr bis 13 Uhr statt. In den vergangenen 20 Jahren hat sie sich aus einer kleinen Job-Messe, auf der einige Eltern ihre Berufe vorgestellt haben, zur größten nicht-kommerziellen Berufsmesse in der Region mit mehr als 90 Ausstellern entwickelt. Die zahlreichen Besucher kommen sowohl von den Wegberger Schulen als auch von außerhalb.

Besonderheiten waren in diesem Jahr unter anderem einige neue Aussteller wie INperfektion, Lagro Logistic GmbH, Kreisverwaltung Heinsberg oder das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, die für ein stetiges Wachstum der Veranstaltung sorgen.

In den letzten Jahren hat sich der Schwerpunkt der Berufsfelder, der überwiegend im MINT-Bereich und in der Industrie lag, auch auf den handwerklichen und sozialen Bereich deutlich ausgeweitet.

Darüberhinaus reisen nach Wegberg nicht nur viele regionale, sondern auch einige überregionale Aussteller wie die IHK Aachen und die HWK Aachen. Die Bundeswehr und das Hauptzollamt waren ebenfalls vor Ort.

Im zweiten Obergeschoss des Gymnasiums stellten 15 Universitäten, Fach- und Hochschulen aus Deutschland und den Niederlanden in verschiedenen Vorträgen diverse neue Studiengänge vor. Mit dabei waren unter anderem die RWTH und die FH Aachen, die Fontys University Venlo sowie die HS Niederrhein und Düsseldorf. Unsere Schule wurde auch von einigen ehemaligen Schülerinnen und Schülern besucht wie z.B. von Julia Wingertszahn und Robin Scheffler, die im Auftrag der DAA Wirtschaftsakademie aus Düsseldorf kamen. Weitere Informationen zu ihrem Studium BACHELORplus finden Sie hier.

Im Außenbereich informierte der Info-Truck der Unternehmerschaft der Metall- und Elektroindustrie zu Mönchengladbach e.V. über rund 40 Berufe aus der Metall- und Elektroindustrie und simulierte verschiedene Vorgänge.

Neben dem Info-Truck konnte der Fachagrarwirt Martin Leupold die Baumpflege und Sanierung auf dem Schulhof simulieren und den Aspekt der Nachhaltigkeit erklären.

Es ließ sich für die Besucher deutlich der Wandel in der Arbeitswelt erkennen, der durch die Digitalisierung ausgelöst wurde. So lassen sich mittlerweile viele neue und interessante Berufe und Studiengänge entdecken.

Es wurde eine offene Ebene geschaffen, um mit den Schülern ins Gespräch zu kommen. Im Vorfeld der Job-Info-Live wurden die einzelnen Klassen im Unterricht auf ihren Besuch der Berufsbörse vorbereitet. Sie entwickelten beispielsweise Fragebögen, die sie während des Besuchs ausfüllten. Dies ist immer eine gute Orientierungshilfe, um sich auf der Messe zurechtzufinden und die Austeller und angebotenen Berufe besser kennenzulernen.

Diejenigen Schüler, die noch unentschlossen sind, konnten sich durch die Vertreter der Arbeitsagentur vor Ort beraten lassen. Alle die, die nicht direkt nach der Schule ins Berufsleben starten wollen, konnten sich bei einem Vortrag am Stand der AIFS Education Travel über die verschiedenen Varianten eines Auslandsaufenthaltes informieren.

"Es soll gewährleistet werden, dass jeder Besucher interessante Berufsmöglichkeiten entdecken kann, auch wenn man nicht das Abitur anstrebt oder gerne eine Ausbildung machen möchte. Auf der Messe wird versucht, den jungen Menschen Ideen für ihre zukünftige berufliche Laufbahn zu geben und potentielle Ansprechpartner zu treffen. Viele Schülerinnen und Schüler kommen so an ihre Praktikums-, Ausbildungs- und Studienplätze", erklärt Frau Hauptstock.

Unsere Schulleiterin Frau Kuchenbecker freute sich, dass die Job-Info-Live zu einem Alleinstellungsmerkmal unserer Schule geworden ist und unserer Schülerschaft dabei hilft, einen passenden Beruf zu finden. Auch Bürgermeister Stock hob bei der letzten Qualitätsanalyse an unserem Gymnasium den besonderen Stellenwert der Berufsmesse positiv hervor.

Seit nun 20 Jahren nehmen die Schüler des MKG ab der achten Klasse verpflichtend an der Veranstaltung sowie an weiteren Aktionen zur Berufsvorbereitung teil, so zum Beispiel an der Potentialanalyse in der achten Jahrgangsstufe und dem Girls' und Boys' Day für alle Jahrgänge. Solche Angebote werden seit einigen Jahren im Rahmen der Initiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) vom Land NRW an den Schulen durchgeführt.

Vielen Dank abschließend an das Organisationsteam Frau Hauptstock, Frau Aretz und Frau Hein, an den Pädagogik-LK der Q1, der für die Aussteller auf allen Etagen zuständig war, an die Schüler und Eltern des GAPP-Programms, die für das leibliche Wohl der Besucher sorgten, und an die Technik-AG unserer Schule.

Wir drücken die Daumen, dass wir im nächsten Jahr die "100-Aussteller-Marke" knacken!

Von Nina Münch (Jgst. Q1)