MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2009 > Bericht vom 26.06.2009 ]

Lateinschüler auf den Spuren der Varusschlacht

Wir, 22 LateinschülerInnen der Jahrgangsstufe 11, fuhren vom 24. bis 25. Juni 2009 mit Frau Schulze und Frau Reinhardt nach Kalkriese bei Osnabrück.

Die SchülerInnen des MKG Wegberg im Museum 'Varusschlacht'.

Nach einem gemütlichen Abend, den wir mit einem informativen Film über die Varusschlacht begonnen haben und in einem Café ausklingen ließen, ging es am nächsten Morgen zum Museum "Varusschlacht" im Osnabrücker Land. Dort bekamen wir in einer Führung einen Überblick über die archäologischen Funde und geschichtlichen Hintergründe der 9 n.Chr. ausgetragenen Schlacht zwischen Arminius alias Hermann, der Cherusker (ein Germane) und Varus, römischer Feldherr im Dienste des Kaisers Augustus. Diese Schlacht gegen die Germanen wurde die größte Niederlage der damaligen Weltmacht Rom.

Auch in den Stand der Ausgrabungen auf dem bzw. rund um das Schlachtfeld gewannen wir einige Einblicke.

Die Führung endete auf dem 40 Meter hohen Museumsturm, von dem man einen Eindruck von dem Ausmaß des ehemaligen Schlachtfeldes bekam. Dort führte Arminius die römischen Legionen des Varus in einen Hinterhalt der Germanen. Die Römer hatten aufgrund des unwegsamen Geländes und ihrer schweren Rüstungen (bis zu 40 kg!) Probleme, auf dem sumpfigen Boden des Waldes standhaft zu bleiben und ihre Formationen zu halten. Dadurch konnten die eigentlich unterlegenen Germanen die Römer schlagen.

Zum Abschluss ließen wir die Fahrt mit einem gemeinsamen Römer-Buffet ausklingen. Gegen ca. 19 Uhr kamen wir wieder in Wegberg an.

Trotz des versäumten Schultages haben wir viele wissenswerte und interessante Dinge gelernt und bekamen die Lust auf mehr, auf viel mehr ... z.B. auf einen Besuch der Metropole Rom im nächsten Schuljahr?!?!