MINT-EC-Schule

MINT-EC-Cluster Medizinphysik

Cambridge-Zertifikate

Aktion Tagwerk
 

[ Berichte > Berichte für das Jahr 2010 > Bericht vom 28.01.2010 ]

Infobörse zieht Hochschulen an

Zum elften Mal findet am 6. Februar die Berufsinformationsbörse "Job-Info-Live" im Wegberger Schulzentrum statt. In die Jahre gekommen ist sie damit noch nicht. Vielmehr wird sie nun, nachdem die Veranstaltung von Börse zu Börse in Details stetig verbessert wurde, zunehmend auch für überregionale Unternehmen und Hochschulen außerhalb NRWs attraktiv, berichten die Organisatoren bei einem Pressegespräch. Zu großen Teilen habe man die Aussteller der vergangenen Jahre wieder für die Börse gewinnen können, sagte Robert Pauck, der mit Hans-Jürgen Knubben im Maximilian-Kolbe-Gymnasium die Organisation übernimmt.

"Sehr positive Entwicklung"

Neu sei, dass Universitäten und Hochschulen eigeninitiativ auf sie zugetreten seien. "Das ist eine sehr positive Entwicklung", sagte Pauck. So werden unter anderem die WHU Otto Beisheim School of Business (bei Koblenz), die European Business School (Hessen), die Universitäten Nijmegen und Tilburg, die Fontys Universität Venlo, die FH Düsseldorf, die FH Niederrhein, das Forschungszentrum Jülich und die FH Aachen vertreten sein.

So war's im vergangenen Jahr: Johannes Küppers informierte die Jugendlichen über die beruflichen Möglichkeiten bei der Polizei. Nächste Woche Samstag steigt die elfte Auflage der Jobbörse. (RP-Foto: Laaser)

Gerade, wenn neue Studiengänge wie etwa der des Mathematisch-Technischen Softwareentwicklers vorgestellt werden sollen, gebe es von Seiten der Hochschulen Interesse, sagte Pauck. Doch auch lokale Firmen, etwa im kaufmännischen Bereich, seien gut vertreten, ergänzte Schulleiter Willy Meersmann.

Unternehmen, Berufskollegs und auch die Rheinische Post mit einem eigenen Infostand werden im Pädagogischen Zentrum eine große Bandbreite an Berufsbildern und Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen. Für das Gymnasium und die anderen Veranstalter, die Edith-Stein-Realschule und die Gemeinschaftshauptschule Wegberg, heißt das auch, die Schüler gut vorzubereiten. Das sei in den Vorjahren gelungen. Viele positive Rückmeldungen der Firmen bestätigten das, so Knubben.

Die bisherige Unterstützung von Seiten der Stadt könne erweitert werden, sagte Bürgermeister Reinhold Pillich. Er bot an, die Kontakte der Stadt zu Unternehmen, Kammern und Innungen zu nutzen. Ein Angebot, das die Berufs- und Studienkoordinatorin der Hauptschule, Beate Schwan, freuen dürfte. Sie sah handwerkliche Berufe und die Kooperationspartner ihrer Schule unterrepräsentiert. Mit genaueren Absprachen wolle man, so einigten sich die Veranstalter, künftig für ein ausgewogeneres Ausstellerangebot sorgen.

Zahlen und Fakten

Wann: Samstag, 6. Februar, 10:30 bis 14:00 Uhr.

Wo: Im Pädagogischen Zentrum des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums Wegberg, Maaseiker Straße.

Aussteller und Berufe: Über 90 Aussteller stellen Schülern der neunten bis 13. Klassen mehr als 75 Berufsausbildungen und Studiengänge vor.

Von Carsten Preis
Rheinische Post, 27.01.2010 (Seite C1)